Waiting on Wednesday #5 – “Shadow Scale”

Once again the time has come … (*dramatic music*) to present you my WoW-Pick for this week.
IMG_20150204_1249541[1]

“Waiting on Wednesday is a weekly event, hosted by Jill (breakingthespine) that spotlights upcoming releases that we’re eagerly anticipating.”

Title: Shadow Scale / Die Schattendrachen erheben sich
Author: Rachel Hartman
release date: March 10th 2015 /27. April 2015 (Deutschland)
Price: 11,95 € / 18,99 € (Deutschland)
Pages: 608 / 640 (deutsch)

Summary

” The kingdom of Goredd: a world where humans and dragons share life with an uneasy balance, and those few who are both human and dragon must hide the truth. Seraphina is one of these, part girl, part dragon, who is reluctantly drawn into the politics of her world. When war breaks out between the dragons and humans, she must travel the lands to find those like herself—for she has an inexplicable connection to all of them, and together they will be able to fight the dragons in powerful, magical ways.

As Seraphina gathers this motley crew, she is pursued by humans who want to stop her. But the most terrifying is another half dragon, who can creep into people’s minds and take them over. Until now, Seraphina has kept her mind safe from intruders, but that also means she’s held back her own gift. It is time to make a choice: Cling to the safety of her old life, or embrace a powerful new destiny?” (from Goodreads)

“Shadow Scale” the sequel to “Seraphina” (a very fascinating book about a girl who has to deal with disguise and distrust, because she’s different (There are freakin’ dragons in it so it is GOOD!)) is long awaited and just 7 days away from being read!

Have you read “Seraphina”? No? You should fix that as soon as possible; this book hasn’t received praising reviews for nothing, I can promise you that!  😀 And if you are not into dragons (HELLO? MU-SHU? HOW TO TRAIN YOUR DRAGON? What the hell is wrong with you? … okay, nothing, but still … really? Mu-Shu?) you can read it and change your mind 😉

I’d love it if you’d share your WoW-Pick with me (even if there are no dragons involved :D)

Stay tuned, a review of “Dracula” will be up soon! 🙂

***
Diese Woche bei den aufkommenden Neuheiten:
Rachel Hartmans  zweiter “Seraphina”-Teil

Kurze Inhaltsangabe

“Kann EIN Mädchen ZWEI Welten retten?
Die untereinander um die Macht ringenden Parteien der Menschen und der Drachen stehen unmittelbar vor einem gewaltsamen Ausbrechen des Konflikts, der schon seit vielen Jahren zwischen ihnen schwelt. Die junge Serafina steht in dieser Situation erneut zwischen den beiden Welten, aus denen sie stammt, trägt sie doch auch Drachenblut in sich. Aber sie ist nicht die Einzige ihrer Art – und von diesen anderen Drachenmenschen erhofft sie sich Hilfe für ihre Heimat. So bricht sie auf, diese Verbündeten zu suchen, während sich alle daheim, auch ihre große Liebe Prinz Lucian, für die Schlacht um das Königreich Gorred und die Freiheit der Menschen rüsten.”

Wer den ersten Band gelesen hat, weiß was auf einen zukommt, wer nicht, der sollte das schleunigst nachholen.
Und jedem der sagt “Drachen sind doch doof”, der hat sich nur noch nicht eingestehen können, dass Drachen pretty cool sind 😀 (Ich meine, kommt schon “How to train your dragon” und auch “Mulan” sind doch musterbeispiele, wie sehr Drachen rocken können. … naja, okay, wie sehr Drachen niedlich sein können. Tut mir Leid, ich bin auch nur ein Mensch)
Also – fleißig den ersten und zweiten Band lesen und wer sagt “Ich habe keine Zeit” für den gibt es keine andere Antwort als:

Mit diesen herzerwärmenden Worten verabschiede ich mich und wünsche euch allen eine tolle Woche! Bleibt dabei, bald kommt die Rezension zu “Dracula”!

Images via here and here and here and here.

Advertisements

Gammeltag: How to train your dragon 1 + 2

11176619_800Da ich jetzt erstmal noch so viel Arbeit für die Uni aufzuschieben habe, nutze ich die Zeit bestmöglich, in dem ich bis um 2 nachmittags schlafe und meinen Tag (naja, zumindest bisher) mit dem Überkonsum von Filmen und Serien verbringe. Es ist schön, einfach mal nichts zu tun.

Dabei bin ich mal wieder auf einer meiner Lieblinge gestoßen. Gerade eben wieder den zweiten Teil zuende geschaut und genauso in love wie zuvor.

Die Geschichten von Toothless und Hiccup ist im zweiten genau so toll wie im ersten Teil. Ich preise hier einfach mal beide Teile, weil das meiner Meinung nach viel zu sehr unterschätzte Filme sind. Oder ich bin wirklich einfach nur besessen von diesen Filmen, kann auch sein.

Die Feindschaft von Wikingern und Drachen wird im ersten Teil überwunden (… oh. Mist. Spoiler. Naja, who hasn’t seen that coming?) und im Zweiten werden noch mehr Drachen und noch mehr Probleme entdeckt, aber das warn mir erstmal so egal, weil ich es gefeiert hab, dass es einen zweiten Teil gibt.

Vor allem aber mochte ich das Ende des ersten Teils. Es ist verschafft natürlich die Befriedigung eins Happy-Ends, aber das wieder auf eine Art und Weise, die diesem Film sehr angemessen ist.

Die Charaktere sind so liebevoll gestaltet und die Welt, in dem das Abenteuer spielt, ist genau so schön gezeichnet, wie man es sich nur wünschen kann. Das erste Mal, wenn man sich mit diesem Blick aus Toothless’ großen, riesigen, überriesigen Drachenaugen weeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeekonfrontiert sieht, schmilzt man dahin. Wehe, jetzt denkt einer, das ist so weil ich dem weiblichen Geschlecht angehöre. So einen Drachen als best-buddy zu haben wünschen sich Männer genau so!
Klar, als Mädchen finde ich die angedeutete Liebesgeschichte zwischen Astrid (Wikingerin, die alle Drachen – anfangs – wegputzen will, und ziemlich cool) und Hiccup (der Sohn des Häuptlings, peinlich, anders, intelligent und technikbegabt!) sehr gut eingeflochten, aber sie lenkt tatsächlich keinen Meter von der tatsächlichen Geschichte ab.

Dieser Film eignet sich perfekt als Weihnachtsgeschenk. Ja, Franzi, da bist du ein wenig spät dran, oder? Zumindest an alle Kinder und Teenies und Menschen, die animierte Filme absolut lieben.

Wer gerade nichts zu tun hat – schaut euch diesen Film an !! Ich bekenne mich erneut schuldig, dass ich beide nur auf englisch gesehen habe, also gar nicht weiß, wie das sich auf deutsch ansieht, aber auf englisch ist es witzig, charmant, heart-breaking und wunderschön. Und witzig. Falls ich das nicht schon erwähnt hatte.
tumblr_lrop105pmn1r1q54jo1_500

Hmm … welcher Film wartet denn noch auf mich, mit dem ich mich gemütlich auf meine Patchworkdecke (Geschenk meiner Nachbarin zu Weihnachten! Tolles Geschenk) und den verbleibenden Plätzchen aus Linas Paket (siehe Beitrag vor sechs Tagen oder so..) setzen kann?

Aaah, kennt ihr Hotel Transylvania? Auch sehr witzig. … oh jee, ich oute mich hier als Freak. Morgen mache ich wieder was mit meinen Freunden. Aber heute ist nunmal ein Gammel-Tag.
Wo habe ich denn jetzt nochmal meinen Tee hingestellt?!